Tipps zur Sicherheit

Tipps zur Sicherheit


Tipp 1: Prüfsiegel
Infrarotheizstrahler und Gasheizstrahler können bei mangelhafter Verarbeitung oder falschem Umgang ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen. Daher achten Sie unbedingt beim eines Heizstrahler auf die Prüfsiegel. Zum Beispiel:

• TÜV
• GS
• VDE

Tipp 2: Feuerfeste Unterlage
Bei Gasheizstrahlern ist auf eine feuerfeste Unterlage zu achten. Hierzu eignen sich spezielle Feuerfeste Matten oder auch einfache Beton- oder Terrassen-Platten. Verwenden Sie insbesondere bei Holzböden unbedingte eine feuerfeste Unterlage für Ihren Heizpilz.

Tipp 3: Frischluftzufuhr
Bei dem Betrieb von Gasheizstrahlern entstehen Abgase. Diese können in hoher Konzentration gefährlich sein.
Achten Sie darauf, dass der Gasheizstrahler genügend Frischluftzufuhr bekommt.
Verwenden Sie Heizpile bzw. Gasheizstrahler in keinem Fall in geschlossenen Räumen.

Tipp 4: Stabilität
Vor dem Einsatz Ihres Heizpilz achten Sie darauf, dass das Gerät fest und sicher steht. Glatte Böden sollten Gefahren in der Regel vermeiden. Bei Gasheizstrahler zur Montage halten Sie sich unbedingt an die Anleitung prüfen nochmals, ob alles sitzt.

Tipp 5: Achtung Brandgefahr
Aufgrund der Brandgefahr, sollten Sie den Gasheizstrahler immer mit einer Entfernung von mindestens 0,5 Metern zu anderen Gegenständen aufstellen. Typische Brandgefahren in Verbindung mit Heizpilzen sind: Sonnenschirme, Markisen und Rollos.

Tipp 6: Kinder und Haustiere
In einigen Fällen ist es bereits zu Unfällen mit Kindern und Haustieren gekommen. Aus diesem Grund: Lassen Sie den Gasheizstrahler NIE unbeaufsichtigt. Insbesondere wenn Kinder oder Haustiere in der Nähe sind.

Tipp 7: Verwendung de Gasflasche
Nicht alle Gasheizstrahler haben eine Vorrichtung für die Gasflasche. Gasflaschen dürfen nur im stehenden Zustand verwendet werden. Der Grund ist der, dass sich das flüssige Gas am Boden absetzen und in Brand geraten kann.

Tipp 8: Regelmäßige Wartung
Lassen Sie Ihr Gerät unbedingt regelmäßig von einem Fachmann warten. Das Wartungsintervall ist je nach Heizstrahler unterschiedlich. In der Anleitung finden Sie das richtige Wartungsintervall.